Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Vereins für Jenaer Stadt- und Universitätsgeschichte e. V. (VJS)

Der Verein wurde am 30. April 1991 als academica & studentica Jenensia e. V. gegründet und im Jahr 2000 in Verein für Jenaer Stadt- und Universitätsgeschichte e. V. (VJS) umbenannt.

Der Vorstand

Von links: Doris Weilandt, Dr. Babett Forster (Vorstandsvorsitzende), Teresa Thieme, Claudia Häfner, Martin Liebeskind, Dr. habil. Bernd Martens, Constanze Roth

Unser Anliegen

Der Verein für Jenaer Stadt- und Universitätsgeschichte e.V. dient der Förderung von Forschungen zur Geschichte der Stadt Jena und der Friedrich-Schiller-Universität. Er unterstützt das Stadtmuseum bei der Restaurierung und Erweiterung der Sammlungsbestände und verfolgt das Ziel, Erkenntnisse zur Regionalgeschichte weiterzugeben. Mit Vorträgen, Publikationen und einem Stammtisch öffnet sich der Verein einem breiten Interessentenkreis.

Forschungsergebnisse werden in Schriftenreihen wie Dokumentation oder Bausteine zur Jenaer Stadtgeschichte und in Ausstellungskatalogen publiziert.
Der Verein führt in Kooperation mit anderen Institutionen aus Jena und der Umgebung Veranstaltungen durch. Er pflegt und fördert damit die Erinnerungskultur in Jena.

Gern können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.

Blog

50 lange Jahre. Der Turm von Jena

Der Turm zu Jena aka JenTower, formerly known as Universitätshochhaus, im Volksmund auch Penis Jenensis oder Keksrolle genannt, wird in diesem Jahr 50 Jahre! Ein stattliches Alter, wenngleich seine älteren Brüder angesichts dieser Jugendlichkeit nur müde lächeln können. Vermutlich plagt sie, die allesamt von kleinerer Statur und deshalb auf einem Berg angesiedelt sind, nur der …

Freigeister der Frühromantik

Wieder geöffnet: Das Jenaer Romantikerhaus wurde grundlegend saniert. Das Museum hat seit Oktober 2021 zudem einen neuen Leiter. Ein Beitrag von unserem Vereinsmitglied Doris Weilandt in „Glaube+Heimat. Mitteldeutsche Kirchenzeitung, Nr. 18/2022“.